Eine Nilkreuzfahrt hat im Allgemeinen nichts mit einer typischen Kreuzfahrt zu tun. Vielmehr handelt es sich hier um eine Flusskreuzfahrt in Ägypten. Touristen schippern hier gemütlich über den Nil, legen ab und zu an, um sich dann die Sehenswürdigkeiten von Ägypten anzusehen.

Der Nil selbst entspringt in den hohen Bergen von Burundi und Ruanda und durchfließt sodann den Sudan, Uganda und Tansania. Letztendlich mündet er im Mittelmeer in Ägypten.

Die besonderen Eigenheiten bzw. Eigenschaften ließen am Nilufer die früheste Hochkultur entstehen.

Auch in der heutigen Zeit ist der Nil noch für Ägypten von wirtschaftlicher Bedeutung. Touristen finden viele unterschiedliche Möglichkeiten, um eine Kreuzfahrt auf dem Nil zu gestalten. In erster Linie hängt dies natürlich davon ab, wie lange die Reise gehen soll und welche Orte besucht werden wollen.

So existieren Angebote mit kurzen Ausflügen auf den sogenannten Feluken in Kairo, Assuan und Luxor. Längere Fahrten dauern in der Regel 4-7 Tage, wobei auch Übernachtungen mit eingeplant werden können. Dabei unterscheiden sich die Nilschiffe erheblich.

Die Kriterien der Nilschiffe spiegeln sich vor allem in drei wichtigen Aspekten wieder. Service, Verpflegung und Sauberkeit.

Zudem werden auch hier die Schiffe in die Sternenkategorien eingeteilt. Um einen deutschen Maßstab zu erhalten, sollten Touristen sicherheitshalber immer einen Stern in der Landeskategorie abziehen. Zu den Ausnahmen gehören alle namenhaften Veranstalter. Diese führen aus Reputationsgründen allein schon ein eigenes Bewertungs- und Kategoriesystem.

Eine Nilkreuzfahrt ist eine der schönsten Möglichkeiten, um Ägypten zu erkunden. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Tal der Könige, Luxor, Kom Ombo, etc. warten hier auf die Touristen. Zudem kann eine Nilkreuzfahrt mit einem anschließenden Badeurlaub am Roten Meer abgerundet werden.

Das könnte dich auch interessieren: